Die Nutzung der Ferienwohnung unterliegt nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Stand: 06.02.2015

Allgemeine Geschäftsbedingungen Ferienwohnung Saarland Michael Kress

Mit der Buchung werden diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung Bestandteil des zwischen Michael Kress (nachfolgend: Anbieter) und dem Nutzer der Ferienwohnung (nachfolgend: Gast) geschlossenen Vertrages, soweit nicht im jeweiligen Vertrag abweichende Individualvereinbarungen getroffen wurden. Geschäftsbedingungen des Gastes finden nur Anwendung, wenn dies vorher vereinbart wurde.

Besichtigung

Vor Zustandekommen des Vertrages hat der Gast die Möglichkeit, die Wohnung zu besichtigen, um sich ausführlich über alle Aspekte der Ferienwohnung zu informieren. Insbesondere können dabei Aspekte der Ferienwohnung gezeigt werden, die in den Werbemitteln nicht oder nur schlecht darstellbar sind. Der Anbieter empfiehlt, vor Vertragsabschluss mit dem Anbieter einen Termin zur Besichtigung zu vereinbaren, um die richtige Entscheidung zum Vertragsabschluss zu treffen. Die Besichtigung wird nur mit Interessenten durchgeführt, die tatsächlich am Vertragsabschluss interessiert sind.

 

Vertragsgemäße Nutzung

Die Ferienwohnung wird zum Zwecke der zeitweisen Überlassung zu Wohnzwecken an den Gast vermietet. Ein Wohnzweck in obigem Sinne ist darin begründet, dass der Gast Urlaub macht, zu Arbeits- oder Studienzwecken darin wohnt oder den Wohnraum im Rahmen eines Besuches sportlicher oder kultureller Veranstaltungen nutzt. Jedwede davon abweichende Nutzung gilt als nicht vertragsgemäß.

 

Untervermietung / Weitervermietung

Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Ferienwohnung bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters.

 

Zustandekommen des Vertrages

Der Gast stellt eine unverbindliche Anfrage via Kontaktformular (auf der Website des Anbieters), per Fax, per Brief oder einfach nur mündlich, um die Verfügbarkeit zum gewünschten Termin zu erfragen. Mit der Anfrage bietet der Gast dem Anbieter den Abschluss eines Vertrages an.

Der Anbieter teilt dem Gast auf die Anfrage des Gastes hin unverbindlich die Verfügbarkeit der Ferienwohnung mit. Gleichzeitig teilt der Anbieter dem Gast die Konditionen (Mietpreis und Kaution) für den beabsichtigten Vertrag mit.

Der Gast zahlt den vereinbarten Mietpreis und die Kaution an den Anbieter. Mit der erfolgten Zahlung kommt der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Gast zustande.

 

Zahlungsweise

Der Mietpreis und die Kaution sind in einer Summe spätestens 4 Wochen vor Mietbeginn eingehend auf dem Konto des Anbieters zu zahlen. Als einzige Zahlungsweise wird die Überweisung auf das Bankkonto des Anbieters akzeptiert. Kürzungen am Mietpreis oder an der Kaution sind nicht zulässig.

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung (Buchungsbetrag und Kaution müssen sich u.a. vor der Gastaufnahme im tatsächlichen Verfügungsbereich der Gastgeber befinden) kommt kein Vertrag zustande.

 

Vertragspartner / Gast

Der Vertragspartner muss zwingend auch der Gast sein. Ein Vertrag kann nicht stellvertretend für eine dritte Person geschlossen werden, es sei denn, dies wurde explizit so in einem Firmenvertrag vereinbart. Bei einer Belegung mit mehreren Personen gilt jeder einzelne Gast als Vertragspartner im gleichen Vertrag.

 

Art der Vermietung / Überlassung

Die Ferienwohnung darf nur zu den im Abschnitt „Vertragsgemäße Nutzung“ genannten Zwecken genutzt werden. Insbesondere dürfen dabei

Keine Möbel verändert werden

Keine Wände verändert werden

Kein Inventar verändert werden

Keine elektrischen Installationen verändert werden

Keine Sanitärinstallationen verändert werden

Keine Fenster und Türen verändert werden

Keine sonstigen Bestandteile der Wohnung oder darin enthaltenen beweglichen Teile der Wohnung verändert werden

Die Inventarliste ist Bestandteil des Vertrages und dokumentiert den Zustand der Ferienwohnung so wie er vor Mietbeginn vorzufinden ist. Der Gast muss zur Abreise dafür sorgen, dass die Ferienwohnung gemäß Inventarliste komplett und schadenfrei ist. Der Anbieter empfiehlt, die Inventarliste bei Anreise zu prüfen. Etwaige Differenzen sind sofort bei Übergabe der Ferienwohnung an den Anbieter zu melden.

Der Schlüssel für die Ferienwohnung ist immer sicher zu verwahren und darf nicht an Dritte weitergegeben werden.

 

Achtung der Hausordnung

Bei der Nutzung der Ferienwohnung hat der Gast die Hausordnung in der jeweils gültigen Fassung zu beachten. Ein Verstoß gegen die Hausordnung gilt als nicht vertragsgemäß.

Der Gast kann vor dem Anwesen parken, sobald es die aktuelle Belegungssituation zulässt.

Bei Verstößen gegen die Hausordnung erlischt der Anspruch auf Nutzung der Räumlichkeiten mit sofortiger Wirkung. Bei Verstößen gegen den sachgemäßen Gebrauch, Rauchen in der Wohnung oder Mitbringen eines Haustieres endet die Gebrauchsüberlassung mit sofortiger Wirkung, ungeachtet des Restbuchungszeitraums.

 

Rauchen und offenes Feuer

Das Rauchen sowie jegliches offenes Feuer ist in der Ferienwohnung nicht erlaubt. Auch das Abbrennen von Räucherstäbchen ist nicht erlaubt. Diese Regeln gelten insbesondere auch für den Balkon. Das Deaktivieren der installierten Rauchmelder ist nicht erlaubt. Ein Defekt der Rauchmelder muss unverzüglich dem Anbieter gemeldet werden. Einen Defekt eines Rauchmelders kann der Gast durch Betätigen der Prüftaste auf dem jeweiligen Rauchmelder feststellen.

 

Keine Haustiere

In der Ferienwohnung sind aus hygienischen Gründen keine Haustiere erlaubt.

 

Mietpreis

Der Mietpreis ist nach Dauer des Aufenthalts gestaffelt und wird im Preisverzeichnis in seiner jeweils gültigen Fassung festgelegt. Er ist Bestandteil des Vertrages.

 

Kaution

Der Gast zahlt dem Anbieter vor Mietbeginn einen vom Anbieter festgelegten Betrag als Kaution. Die Höhe der Kaution ist im Preisverzeichnis in seiner jeweils gültigen Fassung festgelegt. Die Kaution ist Bestandteil des Vertrages.

Die Kaution dient dem Anbieter, Schäden an der Ferienwohnung, die in der Verantwortung des Gastes liegen, aus der Masse der Kaution zu begleichen. (Genaueres hierzu regelt der Abschnitt „Haftung“)

Die Kaution wird nach Beendigung des Vertrages und nach Abnahme der Wohnung an den Gast zurück überwiesen, sofern keine Schäden durch den Anbieter festgestellt wurden.

 

Beendigung des Vertrages

Der Vertrag zwischen Anbieter und Gast endet mit dem vereinbarten Mietende.

Bei nicht vertragsgemäßer Nutzung durch den Gast (auch durch dritte Personen in Verantwortung durch den Gast) beendet der Vertrag sich mit sofortiger Wirkung.

 

Verlängerung des Vertrages

Eine Verlängerung des Vertrages ist nur nach Absprache mit dem Anbieter möglich und erfordert eine schriftliche Vereinbarung über die Verlängerung.

 

Rücktritt vom Vertrag

Ein Rücktritt vom Vertrag ist nur vor Mietbeginn möglich. Der Gast kann vor Mietbeginn unter folgenden Voraussetzungen vom Vertrag zurücktreten:

Bei Rücktritt von 0 bis 1 Tag vor Mietbeginn ist keine Erstattung der Miete möglich. Die Kaution wird zu 100% zurück erstattet.

Bei Rücktritt von 2 bis 5 Tagen vor Mietbeginn werden 20% der Miete zurück erstattet. Die Kaution wird zu 100% zurück erstattet.

Bei Rücktritt von 6 bis 13 Tagen vor Mietbeginn werden 50% der Miete zurück erstattet. Die Kaution wird zu 100% zurück erstattet.

Bei Rücktritt von 14 bis 28 Tagen vor Mietbeginn werden 80% der Miete zurück erstattet. Die Kaution wird zu 100% zurück erstattet.

Bei Rücktritt von 29 Tagen oder mehr vor Mietbeginn werden 100% der Miete zurück erstattet. Die Kaution wird zu 100% zurück erstattet.

 

Abreise / Abnahme

Die Abreise des Gastes erfolgt zum Vertragsende. Es muss eine Abnahme erfolgen, die mittels eines Abnahmeprotokolls dokumentiert wird. Die Abnahme kann durch den Anbieter alleine erfolgen. In der Regel geschieht die Abnahme jedoch mit Anbieter und Gast gemeinsam. Kann die Abnahme nicht gemeinsam erfolgen (z.B. durch Terminschwierigkeiten), so kann die Abnahme durch den Anbieter alleine erfolgen.

Die Schlüssel für die Ferienwohnung und alle anderen im Rahmen des Vertrages überlassenen Gegenstände müssen zurück gegeben werden. Insbesondere der Schlüssel muss an den Anbieter persönlich übergeben werden. Hilfsweise kann der Anbieter auch eine dritte Person für den Empfang des Schlüssels benennen.

Die Abreise muss vor 10:00 Uhr erfolgen.

 

Anreise

Die Anreise muss nachmittags nach 15:00 Uhr erfolgen. Die Anreisezeit muss in jedem Fall mit dem Anbieter abgestimmt werden.

Als Mietbeginn wird der Anreisetag vereinbart.

 

Haftung

Der Gast haftet für alle Schäden, die in seiner Verantwortung liegen. Zur Begleichung der vom Gast zu verantwortenden Schäden wird zunächst die Kaution herangezogen. Sollte die Kaution dazu nicht ausreichen, so haftet der Gast für den Schaden, der über die Höhe der Kaution hinaus geht. Der Anbieter empfiehlt vor Bezug der Ferienwohnung den Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung, welche die vom Gast zu verantwortenden Schäden deckt.

Von Seiten des Anbieters her wird jegliche Haftung ausgeschlossen.

 

Reinigung

Der Anbieter stellt dem Gast eine Auswahl von Reinigungsmitteln zur Verfügung. Der Gast ist verpflichtet, die Wohnung sauber und ordentlich zu halten. Auf Wunsch und gegen Aufpreis zum Mietpreis kann der Anbieter bei längeren Aufenthalten 1x/Woche eine Komplettreinigung anbieten. Die Kosten für die zusätzliche Reinigung sind dem Preisverzeichnis zu entnehmen.

 

Endreinigung

Die Ferienwohnung ist sauber und aufgeräumt zu hinterlassen. In jedem Zimmer befinden sich Fotos des jeweiligen Zimmers, was dem Gast als Vorlage dient, um zu sehen wie das Zimmer bei Abreise hinterlassen werden soll. Die Einrichtungsgegenstände müssen vollständig gemäß Inventarliste sein.

Gerichtsstand

Vereinbarter Gerichtsstand ist das Amtsgericht in 66424 Homburg/Saar